ESAF-Sägemehl kommt dem Umweltschutz zu Gute
  • News
Voller Einsatz im Sägemehl: Zwei Schwinger bei der Arbeit. (Bild: Archiv)

Nachhaltig eingesetzt ESAF-Sägemehl kommt dem Umweltschutz zu Gute

2 min Lesezeit 31.08.2019, 11:36 Uhr

Die 300 Kubikmeter Sägemehl vom Eidgenössischen werden nicht einfach entsorgt, sondern wiederverwendet. Ein Teil davon im Naturschutz.

Die rund 300 Kubikmeter Sägemehl, die beim ESAF werden vollumfänglich wiederverwendet. Der grösste Teil davon kommt zu Zuger Landwirten, die es zum Einstreuen nutzen. 40 Kubikmeter Sägemehl finden jedoch eine neue Verwendung auf dem Zugerberg: Sie werden zur Regeneration des Moors im Eigenried gebraucht, wie die «Zuger Zeitung» berichtet.

Durch den Torfabbau haben 17 der 23 Hochmoore im Kanton Zug stark gelitten. Denn Torf diente in Notzeiten als Brennstoff. Das Eigenried auf dem Zugerberg durchziehen bis zu zehn Kilometer Entwässerungsgräben, die das Moor austrocknen.

Sägemehl wird im Moorboden gelagert

Um diese wieder aufzufüllen, würde man idealerweise Torf verwenden. «Aber aus einem Hochmoor Torf abbauen und es zerstören, um ein anderes Moor zu retten, macht keinen Sinn», erklärt Peter Staubli. Der Biologe griff daher zu einem Trick, der heute als «Zuger Methode» bekannt ist: Er staute die alten Entwässerungsgräben mit Holzschaltafeln auf und füllte sie mit Sägemehl.

«Sägemehl ist nährstofffrei, formstabil und einfacheinzubauen. Zudem ist die Methode kostengünstig und führt dazu, dass das Wasser in den regenerierten Flächen schnell wieder ansteigt, woraufhin auch das Wachstum der Torfmoose wieder einsetzt», wird Staubli zitiert.

Das Sägemehl als organische Substanz wird so langfristig und nachhaltig im Moorboden gelagert. Und das ESAF trägt so zu einem gesunden Naturschutzgebiet bei.

.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.