Es kracht auf Luzerns Strassen
  • Gesellschaft
  • Schienenverkehr
  • Strassenverkehr
Ein auf der Hauptstrasse Richtung Ballwil fahrendes Auto ist von der Strasse abgekommen und kam auf dem Bahntrassee der Eisenbahnlinie Seetal zum Stillstand. (Bild: Luzerner Polizei)

Schneegestöber sorgt für Chaos Es kracht auf Luzerns Strassen

3 min Lesezeit 25.02.2016, 16:01 Uhr

Das gab Arbeit für die Luzerner Polizei: Am Donnerstagmorgen ereigneten sich im Schneetreiben mehrere Verkehrsunfälle, die teilweise zu kilometerlangen Staus und gar zu einem Unterbruch der Seetaler Bahnlinie führten. zentral+ präsentiert die Chronik des Chaos.

Es hat gekracht – und das fünfmal nacheinander. Auf der Autobahn staute sich der Verkehr mehrere Kilometer in den Zufahrtsachsen nach Luzern und im Seetal war gar die Bahnlinie wegen eines Selbstunfalls unterbrochen: Am Donnerstagmorgen hat das Schneetreiben für ein Chaos auf den Strassen im ganzen Kanton Luzern gesorgt.

Während die Luzerner Polizei ansonsten einzelne Mitteilungen zu Verkehrsunfällen versendet, erreichte die Medien am Donnerstagnachmittag eine «Sammelmitteilung». Die darin enthaltenen Bildern demonstrieren, dass man bei Schnee besser mal eine halbe Stunde früher aufsteht oder zumindest mit gemässigter Geschwindigkeit unterwegs sein sollte. Verletzt wurde an diesem Donnerstag glücklicherweise niemand – doch der Blechschaden spricht für sich.

Luzern 06.35 Uhr: Zweimal Totalschaden

Von der Klosterstrasse wollte der Lenker eines Personenwagens in den Hirschengraben Richtung Autobahn einmünden. Gleichzeitig fuhr ein anderer Personenwagen stadteinwärts. Dabei kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Resultat: Beide Personenwagen erlitten einen Totalschaden. Die Unfallstelle war bis zur Bergung der Fahrzeuge blockiert.

In Luzern kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. (Bild: Luzerner Polizei)

In Luzern kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. (Bild: Luzerner Polizei)

In Luzern kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. (Bild: Luzerner Polizei)

In Luzern kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. (Bild: Luzerner Polizei)

 
Ebikon 06.44 Uhr: 48’000 Franken Sachschaden

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle auf der Autobahn A4. Beim ersten Unfall sind zwei Personenwagen kollidiert. Fast zeitgleich sind nachfolgend vier Personenwagen ineinandergeprallt. Alle diese Fahrzeuge mussten mit Pannenfahrzeugen abtransportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 48’000 Franken. Bis die Unfallstelle geräumt war, konnte der Verkehr nur einspurig geführt werden.

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

In Fahrtrichtung Zug ereigneten sich bei stockendem Kolonnenverkehr zwei Auffahrunfälle. (Bild: Luzerner Polizei)

Hohenrain 08.40 Uhr: Von der Strasse aufs Bahngleis

Ein auf der Hauptstrasse Richtung Ballwil fahrendes Auto ist von der Strasse abgekommen und kam auf dem Bahntrassee der Eisenbahnlinie Seetal zum Stillstand. Die Bahnlinie war bis zur Bergung des Fahrzeuges unterbrochen. Die Unfallstelle konnte nur einspurig umfahren werden. Die Bahnreisenden wurden während dieser Zeit mit Ersatzbussen transportiert (zentral+ berichtete).

Ein auf der Hauptstrasse Richtung Ballwil fahrendes Auto ist von der Strasse abgekommen und kam auf dem Bahntrassee der Eisenbahnlinie Seetal zum Stillstand. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein auf der Hauptstrasse Richtung Ballwil fahrendes Auto ist von der Strasse abgekommen und kam auf dem Bahntrassee der Eisenbahnlinie Seetal zum Stillstand. (Bild: Luzerner Polizei)

Ottenhusen 08.56 Uhr: Kollision mit Gartenzaun

Ein Auto war auf der Sinserstrasse Richtung Hochdorf unterwegs. In Ottenhusen kam der Personenwagen von der Strasse ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. Das Auto musste mit einem Pannenfahrzeug geborgen werden.

In Ottenhusen kam der Personenwagen von der Strasse ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. (Bild: Luzerner Polizei)

In Ottenhusen kam der Personenwagen von der Strasse ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. (Bild: Luzerner Polizei)

 

In Ottenhusen kam der Personenwagen von der Strasse ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. (Bild: Luzerner Polizei)

In Ottenhusen kam der Personenwagen von der Strasse ab und kollidierte mit einem Gartenzaun. (Bild: Luzerner Polizei)

Ebikon 09.24 Uhr: Tunnel Rathausen gesperrt

Kurz nach dem Tunnel Rathausen in Fahrtrichtung Luzern ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Der Tunnel musst kurzzeitig gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40’000 Franken. Beide Fahrzeuge mussten mit Pannenfahrzeugen geborgen werden.

Kurz nach dem Tunnel Rathausen Fahrtrichtung Luzern ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. (Bild: Luzerner Polizei)

Kurz nach dem Tunnel Rathausen Fahrtrichtung Luzern ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. (Bild: Luzerner Polizei)

Kurz nach dem Tunnel Rathausen Fahrtrichtung Luzern ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. (Bild: Luzerner Polizei)

Kurz nach dem Tunnel Rathausen Fahrtrichtung Luzern ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. (Bild: Luzerner Polizei)

Was ist Ihre Meinung zum Thema? Werden Sie jetzt Community-Mitglied und nutzen Sie die Kommentarfunktion!

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.