Es tut sich was im Luzerner «Möbel Pfister»-Haus
  • Wirtschaft
Über 40 Jahre lang war «Möbel Pfister» an der Zürichstrasse. Bald nutzt ein neuer Mieter die Räume. (Bild: Google Street View)

Umbauarbeiten bis Ende Jahr Es tut sich was im Luzerner «Möbel Pfister»-Haus

2 min Lesezeit 09.07.2020, 17:20 Uhr

Nach dem Auszug von Möbel Pfister aus dem Gebäude beim Luzerner Löwenplatz sollen nun einige Innenräume und die Fassade neu gestaltet werden. Verantwortlich dafür ist ein Luzerner Architekturbüro.

Derzeit blickt man durch die Fenster an der Zürichstrasse 33 in Luzern in leere weisse Räume. Von den 1970er-Jahren bis Ende 2019 bestand hier eine Filiale des Suhrer Möbelhauses «Möbel Pfister».

Weil eine Komplettsanierung des Gebäudes bevorsteht, die hohe Kosten und Einschränkungen des Betriebs mit sich bringen würde, entschied sich «Möbel Pfister», den Mietvertrag auf Ende Dezember auslaufen zu lassen (zentralplus berichtete).

Glasflächen sollen bleiben

Inhaberin der Immobilie ist die Suva Luzern. Wie sie im offiziellen Baugesuch schreibt, nutzt sie den Auszug des Möbelhauses, um die Massnahmen zur Erdbebensicherheit in den Geschossen UG, EG und 1. OG abzuschliessen. Die oberen Etagen mit Büro- und Wohnflächen wurden bereits 2006 bei einer umfassenden Sanierung erneuert.

Im aktuellen Umbau ist auch ein Treppenhaus mit Aufzug und eine neue, moderne Fassade im Pfosten-Riegel-Stil eingeplant. Die grossflächige Fensterfront soll im Sinne einer maximalen Transparenz beibehalten werden, wie dem Baugesuch zu entnehmen ist.

Kostenpunkt: 6 Millionen Franken

Der Grundausbau soll Ende Jahr abgeschlossen sein. Federführend in der Gestaltung ist das Luzerner Architekturbüro Schärli Architekten AG. Die Kosten des Umbaus belaufen sich gemäss Baugesuch auf rund 6 Millionen Franken.

Wer in die freigewordenen Räumlichkeiten einziehen wird, ist noch nicht bekannt. Wie Martin Bürke, Portfoliomanager bei der Suva Luzern, auf Anfrage bekannt gibt, seien aber bereits erste Gespräche mit Interessenten geführt worden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF