Erste Frau als Direktorin der Polizeischule
  • News
  • Interkantonale Polizeischule Hitzkirch
Die neue Direktorin Irene Schönbächler der Polizeischule Hitzkirch. (Bild: zvg)

Erste Frau als Direktorin der Polizeischule

1 min Lesezeit 09.05.2015, 13:24 Uhr

Mit der Aargauer Polizistin Irene Schönbächler hat die erste Frau die Leitung der grössten Schweizer Polizeischule in Hitzkirch übernommen. Zum Amtsantritt versprach sie keine grossen Änderungen. Sie setzt auf bestehende Konzepte und will Innovationen fördern, berichtet das «Regionaljournal Zentralschweiz».

Die 49-Jährige sagte am Samstag an einer Pressekonferenz an der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch, dass hohe Erwartungen an sie gestellt würden. Sie sammle derzeit Fakten, werde danach eine Auslegeordnung machen und mit der Geschäftsleitung neue Ziele festlegen. Vor ihrem Amtsantritt hatte Schönbächler mehr als zehn Jahre bei der Aargauer Kantonspolizei gearbeitet.

Neben der Ausbildungsstätte in Hitzkirch will sie auch das dazugehörige Seminarzentrum weiterbetreiben. An der Schule werden pro Jahr rund 300 angehende Polizisten aus elf Kantonen ausgebildet. Dem Konkordat gehören die Kantone AG, BL, BS, BE, LU, OW, NW, SZ, SO, UR und ZG an.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF