04.10.2020, 06:23 Uhr Erste Entwarnung nach Starkregen

1 min Lesezeit 04.10.2020, 06:23 Uhr

Die Hochwassersituation im Kanton Uri hat sich entspannt. Die Autobahn A2 konnte nach umfangreichen Reinigungs- und Reparaturarbeiten in beiden Fahrtrichtungen wieder geöffnet werden, erklären die Behörden. Wegen der schweren Regenfälle war Wasser aus der Reuss auf die Autobahn geleitet worden, damit die Dämme der Reuss nicht brechen. Von starkem Regen betroffen waren auch andere Gebiete in den Alpen und im Süden. Im Tessin, in Graubünden und im Oberwallis fielen teils Rekordmengen. Die Gotthardpasstrasse bleibt noch laut Astra bis heute Sonntag um 08.00 Uhr gesperrt. Vom Sturm betroffene Waldgebiete müssen ausgeholzt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF