13.03.2021, 13:40 Uhr Erneut Tote bei Protesten in Burma

1 min Lesezeit 13.03.2021, 13:40 Uhr

Bei den andauernden Protesten gegen die Militärregierung in Burma hat die Polizei innert 24 Stunden acht Personen getötet. Dies berichten mehrere Nachrichtenagenturen. Zahlreiche Demonstrantinnen und Demonstranten seien verletzt worden. Zudem seien Journalisten festgenommen worden. Todesopfer gab es etwa in der früheren Hauptstadt Rangun anlässlich von verbotenen nächtlichen Kundgebungen. Seit dem Militärputsch am 1. Februar in Burma tötete die Polizei bei Protesten nach UNO-Angaben mehr als 70 Personen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.