Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

22.10.2019, 05:55 Uhr Erneut Proteste in Chiles Hauptstadt

1 min Lesezeit 22.10.2019, 05:55 Uhr

Die Proteste und Unruhen sind in Chile trotz eines Notstanderlasses der Regierung weitergegangen. In der Hauptstadt Santiago de Chile sind erneut hunderte Demonstranten auf die Strasse gegangen. Die Polizei ging mit Wasserwerfern und Tränengas gegen die Demonstrierenden vor, berichten Nachrichtenagenturen. Präsident Sebastián Piñera kündigte an, er wolle sich am Dienstag mit Vertretern seiner Regierung und der Opposition treffen, um eine Lösung für die Situation zu finden. Bei den Unruhen starben in den letzten Tagen laut amtlichen Angaben mindestens 11 Menschen. Die Regierung erliess eine Ausgangssperre.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare