06.02.2020, 17:02 Uhr Erneut Demonstrationen in Frankreich

1 min Lesezeit 06.02.2020, 17:02 Uhr

Nach Angaben der Gewerkschaft CGT sind in Paris rund 130’000 Personen auf die Strasse gegangen. Das sind deutlich weniger, als an vergangenen Streiktagen. Auch in anderen französischen Städten kam es zu Kundgebungen, etwa in Nizza, Marseille und Bordeaux. Die Menschen protestieren gegen die Rentenpläne der Regierung. Diese sehen eine Einheitskasse vor, die nach dem Umlageverfahren finanziert wird. Sie soll die derzeit 42 verschiedenen Rentensysteme Frankreichs ersetzen. Zwar fuhren die meisten Züge und U-Bahnen planmässig. Zahlreiche Pariser Sehenswürdigkeiten blieben aber erneut geschlossen, darunter der Eiffelturm. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF