Erfolgreiches Jahr für Kunsthalle Luzern

1 min Lesezeit 22.02.2016, 10:02 Uhr

Neues Team, neues Glück: Das vergangene Ausstellungsjahr der Kunsthalle Luzern ging trotz personeller Veränderungen erfolgreich über die Bühne. Der Spitzenreiter unter den Ausstellungen ist ein alter Bekannter.

Die langjährige Leiterin der Kunsthalle Luzern, Alessa Panayiotou, beendete ihr Engagement auf Ende Februar 2015. Nach einer kurzen Zwischenzeit übernahm der junge Kunsthistoriker Michael Sutter die administrative und künstlerische Gesamtleitung der Kunsthalle in einem 80 Prozent Pensum. Die beiden Assistentinnen Julia Herzog und Yvonne Aschwanden verliessen das Team nach mehrjähriger Tätigkeit in den Sommermonaten. Seit dem 1. September beziehungsweise dem 1. Oktober 2015 sind Daniela Meier (Leitungsassistenz) und Shannon Zwicker (kuratorische Assistenz, Öffentlichkeitsarbeit) neuer Bestandteil des Teams.

Trotz diesen personellen Veränderungen ging das Ausstellungsjahr 2015 erfolgreich über die Bühne, wie die Kunsthalle Luzern mitteilt. Insgesamt zwölf Ausstellungen wurden realisiert, davon sechs Eigenproduktionen und sechs Gastausstellungen. Themen wie Menschlichkeit und Humanismus, Zwischennutzungen oder historische Tourismusplakate lockten über 7500 Besucher an. Spitzenreiter mit über 1500 Besuchenden war die Gastausstellung des Internationalen Comix-Festivals Fumetto. Im Durchschnitt besuchten rund 550 interessierte Personen die einzelnen Ausstellungen.

Das aktuelle Jahr steht im Zeichen von Jubiläen von Kooperationspartnern. So wird der Wettbewerb des 25. Internationalen Comix-Festivals Fumetto präsentiert, die visarte Zentralschweiz organisiert eine Gruppenausstellung zum 125-jährigen Bestehen des Berufsverbandes und das Pink Panorama Festival nutzt nach 15 Jahren zum zweiten Mal die Räumlichkeiten der Kunsthalle Luzern für eine Ausstellung mit Genderfokus.

Mehr Informationen zur Kunsthalle Luzern und zum Ausstellungsjahr 2016 finden sich hier.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF