21.11.2020, 15:00 Uhr Erfolg für äthiop. Regierungstruppen

1 min Lesezeit 21.11.2020, 15:00 Uhr

Äthiopien hat im Konflikt um Tigray die zweitgrösste Stadt der Region eingenommen. Die Streitkräfte hätten Adigrat unter ihre Kontrolle gebracht und seien nun in Richtung der Regionshauptstadt Mekelle unterwegs. Das teilte das Büro des äthiopischen Regierungschefs Abiy Ahmed mit. Nach Monaten der Spannungen in der Region hatte Äthiopiens Regierung jüngst eine Offensive gegen die Volksbefreiungsfront von Tigray gestartet. Gemäss dem UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR sind bereits rund 33’000 Menschen vor den Kämpfen ins Nachbarland Sudan geflüchtet. Das Hilfswerk befürchtet, dass die Zahl auf bis zu 200’000 Flüchtlinge ansteigen könnte. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF