30.12.2020, 16:20 Uhr Erdrutsch in Norwegen

1 min Lesezeit 30.12.2020, 16:20 Uhr

Nach einem Erdrutsch im Süden Norwegens sind mehr als 500 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Laut Polizeiangaben haben mindestens 10 Menschen bei dem Unglück am frühen Mittwochmorgen in der Kleinstadt Gjerdrum, rund 50 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Oslo, Verletzungen erlitten. Fünf von ihnen seien in Krankenhäuser gebracht worden. Mindestens 20 Menschen gelten als vermisst. Berichte über Tote gibt es bisher nicht. Der Erdrutsch traf mehrere Gebäude. Die Vermissten wohnten in dem betroffenen Gebiet, sie könnten aber auch zur Zeit des Erdrutsches ausser Haus gewesen sein, so die Polizei. Die genaue Ursache des Abgangs ist noch unklar. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.