27.08.2019, 18:41 Uhr Erdogan zu Syrien-Gespräch bei Putin

1 min Lesezeit 27.08.2019, 18:41 Uhr

Nach einer Militäroffensive der syrischen Regierungstruppen in der Region Idlib im Norden Syriens hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mit einer Intervention gedroht. Man werde alle nötigen Massnahmen ergreifen, um die eigenen Soldaten zu schützen, sagte Erdogan nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Moskau. Man habe sich aber auch auf gemeinsame Massnahmen verständigt, um «Terroristen in der Region zu bekämpfen», sagte Putin. Die Türkei unterstützt im Krieg in Syrien die Rebellen, Russland hingegen die syrische Regierung. Beide Länder vereinbarten letzten Herbst, eine Deeskalationszone in Idlib einzurichten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.