03.08.2019, 18:47 Uhr Erdogan eröffnet christliche Kirche

1 min Lesezeit 03.08.2019, 18:47 Uhr

Erstmals seit fast 100 Jahren wird in der Türkei eine christliche Kirche neu gebaut. Staatspräsident Recep Tayip Erdogan persönlich nahm an der Grundsteinlegung im Instanbuler Vorort Yesilkoy teil. In seiner im Fernsehen übertragenen Ansprache sagte Erdogan, die türkische Republik müsse Minderheiten die Möglichkeiten geben, ihre Gottesdienste abzuhalten. Verhielten sie sich gegenüber dem Staat loyal, dürfe es keine Barrieren geben. Das neue Gotteshaus wird der syrisch-orthodoxen Kirche gehören. Sie zählt in der Türkei rund 17’000 Gläubige. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.