03.12.2020, 20:33 Uhr Erdölländer wollen Hahn aufdrehen

1 min Lesezeit 03.12.2020, 20:33 Uhr

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass zurzeit weniger Öl gebraucht und gefördert wird als sonst. Ab Januar soll die Ölförderung nun wieder vorsichtig verstärkt werden. Das haben das Ölkartell Opec und seine Partner entschieden, wie Russland und Kasachstan nach dem Opec-Halbjahrstreffen mitteilten. Konkret soll die zuletzt stark reduzierte Ölförderung ab Januar um 500’000 Fass pro Tag erhöht werden. Das ist ein viermal kleinerer Anstieg als zuvor geplant war. Experten sehen darin eine Reaktion auf die Unsicherheiten auf dem Ölmarkt, aber auch den vorsichtigen Optimismus zu einer baldigen Überwindung der Corona-Krise. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.