«Er gibt alles bei den Ladies, auch mit vielen Küssen»
  • Gesellschaft
Blieb bei einem Schmatzer – ohne Zunge: der Kuss zwischen Chanelle und Alan. (Bild: 3+)

Halbzeit beim Luzerner Bachelor «Er gibt alles bei den Ladies, auch mit vielen Küssen»

3 min Lesezeit 2 Kommentare 16.11.2020, 21:22 Uhr

Es ist Halbzeit! Seit Mitte Oktober sorgt «Der Bachelor» für Schlagzeilen, feuchtfröhliche Knutschereien und kreative Komplimente. Du hast alles verpasst? Kein Problem: Wir ziehen für dich Bilanz.

«All I want is you, you’re ma Chérie,
ma Chérie,
oh oh oh ooh …»

Na? Lauschst du auch immer wieder andächtig der Hymne der «Bachelor»-Show? Oder zappst du weiter, wenn der Beau auf der Fernsehbildfläche erscheint?

Seit einem Monat sucht der Luzerner Rosenkavalier Alan Wey im Fernsehen nach der grossen Liebe. Falls du zu denjenigen gehörst, die lieber weiterzappen, aber doch am Stammtisch mitreden möchten: Hier findest du anlässlich der Halbzeit der diesjährigen Bachelor-Staffel eine kleine Übersicht.

So viele Küsse sind gefallen …

Eins, zwei, drei, vier… Ach, das Zählen wollten wir eigentlich sein lassen. Wir haben aber doch nochmals genauer hingeschaut. In den ersten vier Folgen sind sechs Küsse gefallen (Schmatzer nicht inbegriffen).

Den ersten (richtigen) Kuss mit Zunge ergatterte sich Kandidatin Francesca in Rekordzeit. Erstes Date, Picknick zu dritt. Eine Frau muss gehen, eine darf bleiben: Francesca. Nachdem Alan sie mit einer Erdbeere füttert, küsst er sie. Hemmungslos und äusserst intensiv.

Ein Kuss, der auch den Zuschauerinnen in Erinnerung bleiben wird: Alan und Francesca. (Bild: 3+)

Unter der Sparte: Sonstiges

Vieles war bis anhin so, wie man es sich vom Bachelor gewohnt ist: Knutschereien, Zickereien, viele wackelnde Hinterteile auf Partys auf hoher See, Champagner und das Trinken «uf’d Liebi».

Zweifellos in Erinnerung bleiben dürfte das Kennenlernen zwischen Alan und Elena. Während andere in Highheels und knappem Kleid aus dem Auto stiegen und über den roten Teppich auf den Bachelor zuschritten, warf sich Elena sprichwörtlich in Schale – oder eben in ein Bananen-Kostüm:

Extravagant: Kandidatin Elena. (Bild. 3+)

Oder die Ankunft der beiden Neuankömmlinge. Mia, die bereits um das Herz des Bachelors Clive kämpfte, mischte die Villa wieder auf. Und brach mit Tattoo-Model Angie in die Villa des Bachelors ein, um in Dessous auf dem Bett auf ihn zu warten.

«Deine Girls»: Mia und Angie. (Bild: 3+)

Und auch die Ankunft von Neuankömmling Mandy dürfte in Erinnerung bleiben. Kurzerhand wurde die Überraschungskandidatin von den anderen Frauen in den Pool geschubst.

Eine nette Begrüssung sähe anders aus. (Bild: 3+)

Das meist gehörte Kompliment

Laut Alan gibt es ihn ja nicht: den perfekten Anmachspruch (zentralplus berichtete). Doch wer sich die Folgen reingezogen hat, merkt: Alan macht Frauen gerne Komplimente zu ihren Parfüms. «Meeega guets Parfüm» oder «Du schmöcksch sehr guet» sind neben «Ladies» wohl die meist gehörten Worte des 34-Jährigen.

«Ich liebe es, wenn eine Frau gut riecht. Und ich finde das sooo wichtig und jede hat an dem Abend einfach gut und intensiv gerochen», erklärte Alan verschmitzt gegenüber dem «Blick TV» seine vielen Komplimente diesbezüglich.

Das sagt die Ex-Bachelorette Chanelle über Alan

In der Folge von diesem Montag fühlt die Zuger Ex-Bachelorette Chanelle Wyrsch den Kandidatinnen auf den Zahn. Auch ihr ist aufgefallen: Alan gibt alles. Doch seht selbst, was sie im Video zu sagen hat:

So viel Herzen hat Alan schon gebrochen

17 Frauen waren es einst, die dem Bachelor den Hof machten, 7 Frauen mussten die Koffer packen, 2 neue kamen dazu. Emotional war insbesondere der Abgang der Zürcherin Nara.

«Ich bin verletzt, ich bin so enttäuscht», sagte diese niedergeschmettert nach ihrer Abwahl. «Schau mich an, was will man noch mehr», sagte sie nach ihrer Abwahl mit Tränen in den Augen.

Und Alan wird noch weiteren Frauen die Herzen brechen müssen. 12 Frauen buhlen derzeit noch um die Gunst des Luzerners. Wer wohl die letzte Rose und den letzten Kuss ergattert?

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 300 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Rudolf, 16.11.2020, 21:29 Uhr

    „Schlagzeilen“? Die wir zur Kenntnis nehmen müssen?

    1. Andrea Stahl, 16.11.2020, 22:02 Uhr

      Das wiederum müssen Sie selbst entscheiden.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.