Emmer Schülerinnen starten Projekt, um mittellosen Menschen zu helfen
  • News
Jugendliche aus Emmen starten ein Projekt, um mittellose Menschen in ihrem Umfeld zu unterstützen. (Bild: Unsplash)

Gesucht: Garage oder Hobbyraum Emmer Schülerinnen starten Projekt, um mittellosen Menschen zu helfen

2 min Lesezeit 1 Kommentar 24.04.2021, 16:30 Uhr

Unter dem Motto «6020 hilft – hilft einander» sammeln derzeit Jugendliche aus dem Schulhaus Erlen Geld für ein Projekt, das arme Menschen unterstützen soll. Gesucht ist zudem eine Garage oder ein Hobbyraum auf Gemeindegebiet, in dem ein «Gratis-Laden» entsteht.

«Es wird viel und an vielen Orten geholfen. Doch meist kommt das nächste Umfeld zu kurz. Speziell auch in diesen schwierigen (Corona-) Zeiten. Und da setzen wir an», schreiben die Schülerinnen in einer Medienmitteilung. Sie hoffen darauf, dass die Öffentlichkeit sie dabei unterstützt.

Die Jugendlichen wollen Gratis-Kühlschränke, Garderoben, Mini-Bibliotheken und im Idealfall einen Gratis-Laden schaffen, wo die Emmer Waren bringen und mittellose Menschen diese dann gratis abholen können. Für die Finanzierung haben sie eine Fundraising-Kampagne gestartet. In einem Youtube-Video und auf einer Website erklären sie ihr Vorhaben.

Gleichzeitig suchen sie eine Garage oder einen Hobbyraum in Emmen, der maximal 100 bis 150 Franken im Monat kostet, um dort ihren «Gratis-Laden» einzurichten. Erste Erfolge kann die Schulklasse 3k aus dem Schulhaus Erlen bei der Umsetzung ihres Projekts bereits verbuchen.

  • Auf einem Emmer Kirchengelände wird ein Kühlschrank aufgestellt
  • Die Firma Sibir hat dazu einen neuen Kühlschrank gesponsert
  • Ein Quartierverein hat der Klasse einige Möbelstücke in Aussicht gestellt
  • Die katholische Kirche hat eine finanzielle Spende gesprochen
  • Otto’s hat die Klasse mit einem Gutschein finanziell unterstützt

«Wir haben Grosses vor. Und dieses Projekt soll bei Erfolg dann auch lange weiterlaufen, auch in Zukunft mit anderen Klassen», heisst es darin weiter. «Es kann natürlich auch sein, dass wir den Traum begraben müssen. Wir lassen uns aber viel Zeit dafür und würden nur ungern aufgeben.»

Falls die Klasse keinen geeigneten Raum findet in den nächsten Monaten, dann wird sie die bereits gesammelten Güter und Gelder einem guten Zweck spenden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Kurt Koch, 24.04.2021, 21:41 Uhr

    Versucht es doch bei NF49 am Seetalplatz?… ich habe meine Küche im Magazin Eventlokal. Ich habe noch viele Utensilien wie Teller, etc welche ich Euch schenken könnte. Wünsche Euch viel Glück!

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF