02.08.2020, 09:35 Uhr Emanzipation von US-Rüstungsindustrie

1 min Lesezeit 02.08.2020, 09:35 Uhr

Europäische Rüstungskonzerne wollen in Zukunft möglichst darauf verzichten, in ihren Geräten und Maschinen Technik aus den USA zu verbauen. Laut einem Bericht der Zeitung «Welt am Sonntag» sind davon unter anderem Helikopter betroffen, das neue Sturmgewehr der deutschen Bundeswehr oder der neue geplante europäische Kampfjet. Europa erhalte künftig mehr Freiheit, an wen Rüstungsprodukte geliefert werden, wird ein Manager des Helikopterherstellers Safran zitiert. Hintergrund der Massnahme: Die USA können über spezielle Vorschriften bei Produkten mit US-Komponenten die Kontrolle behalten und allenfalls Exporte einschränken. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.