24.01.2021, 10:39 Uhr Elf Bergleute in China gerettet

1 min Lesezeit 24.01.2021, 10:39 Uhr

Einsatztrupps haben elf der nach einer Explosion in China eingeschlossenen Bergleute nach zwei Wochen gerettet. Sie seien in Rettungskäfigen einzeln ans Tageslicht geholt worden, meldete das Staatsfernsehen am Sonntag. Das Schicksal von zehn weiteren noch vermissten Personen war noch unklar. In der noch im Bau befindlichen Goldmine in Qixia in der Provinz Shandong war es am 10. Januar zu einer Explosion gekommen, bei der 22 Bergleute verschüttet wurden. Ein weiterer Bergmann war einzeln eingeschlossen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.