Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Eishockey-WM in der Schweiz abgesagt
  • Sport
  • Eishockey
Sie werden sich an der WM nicht umarmen können: Goalie Leonardo Genoni (links) und sein Zuger Teamkollege Grégory Hofmann. (Bild: Claudio Thoma/freshfocus)

Saison auch für Zuger Nationalspieler beendet Eishockey-WM in der Schweiz abgesagt

1 min Lesezeit 21.03.2020, 16:02 Uhr

Die letzte Hoffnung der Nationalspieler im EV Zug auf eine Fortsetzung ihrer Saison ist gestorben: Die WM in Zürich und Lausanne, die am 8. Mai hätte beginnen sollen, ist vom internationalen Eishockey–Verband (IIHF) abgesagt worden.

Mit den Schweizer WM-Kandidaten Leonardo Genoni, Raphael Diaz, Grégory Hofmann und Lino Martschini sowie den ausländischen Söldnern Jan Kovar, Oscar Lindberg, Carl Klinberg, Andreas Martinsen sowie Emil Kristensen gab es einige Zuger, die sich am Donnerstag vor einer Woche trotz Absage der nationalen Meisterschaft noch leise Hoffnung auf eine WM-Teilnahme machen konnten (zentralplus berichtete).

Aber jetzt gibt der Veranstalter IIHF bekannt: Die WM in der Schweiz wird wegen der Corona-Krise abgesagt. Offenbar ist eine Einigung zwischen der IIHF und den Versicherungen gefunden worden. Hierbei standen etliche Millionen auf dem Spiel.

Das bedeutet für alle Zuger: Die Saison ist auch auf internationaler Bühne zu Ende. Ob und wann die erste Eishockey-WM in der Schweiz seit 2009 nachgeholt wird, muss noch ausgehandelt werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.