23.10.2020, 12:33 Uhr Einigung bei Libyen-Gesprächen in Genf

1 min Lesezeit 23.10.2020, 12:33 Uhr

Nach Gesprächen in Genf haben sich die rivalisierenden Parteien in Libyen auf einen «langfristigen Waffenstillstand» geeinigt. Das hat die verantwortliche Beauftragte der UNO am Freitag in Genf bekannt gegeben. Vertreter der international anerkannten Regierung in Tripolis und von General Chalifa Haftar haben seit Montag über eine Lösung des Konflikts beraten. Dabei wurden etwa Fragen der Ölförderung sowie von Flugverbindungen zwischen den Landesteilen besprochen. Der nun vereinbarte Waffenstillstand soll ab November weiter konkretisiert werden. Laut UNO-Angaben gehen die Gespräche nächsten Monat in Tunesien weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.