Einbrüche: Polizei nimmt zwei Männer fest
  • News
  • Polizei
Luzerner Polizei (Bild: ber)

Zwei Taten in Luzern und Meierskappel Einbrüche: Polizei nimmt zwei Männer fest

1 min Lesezeit 12.10.2020, 13:56 Uhr

Am Wochenende hat die Luzerner Polizei gleich zwei Einbrecher in flagranti erwischt und festgenommen. Beide stiegen durch zerschlagene Fenster ein, einer der beiden bedrohte die Polizisten massiv.

Gleich zwei Einbrecher zwischen 23 und 27 Jahren wurden am Wochenende auf frischer Tat ertappt. Der erste Vorfall ereignete sich am Samstagabend kurz vor 21 Uhr an der Zürichstrasse in der Stadt Luzern. Der 23-jährige Schweizer schlug bei einem Mehrfamilienhaus eine Fensterscheibe ein, worauf er in das Gebäude einstieg. Eine Anwohnerin beobachtete die Tat, worauf sie umgehend die Polizei alarmierte. Diese konnte den Mann vor Ort festnehmen. Ein Schnelltest ergab, dass der Mann unter Einfluss von Drogen stand. Davon berichtete die Luzerner Polizei in einer Mitteilung.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich am frühen Montagmorgen um halb eins. Der 27-jährige Schweizer Einbrecher hat an der Sagistrasse in Meierskappel das Schaufenster einer Bäckerei eingeschlagen. Das Geschehen konnte von einem Anwohner beobachtet und der Polizei gemeldet werden. Der Mann wurde von der Polizei vor Ort festgenommen. Auch dieser mutmassliche Täter war alkoholisiert und stand unter Drogeneinfluss. Nach der Festnahme bedrohte der Einbrecher den Amtsarzt und die Polizisten massiv.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF