Ein Samurai wird neuer Räbevater
  • News
  • Fasnacht
Bewahrt als Schwertkämpfer das Erbe der Samurai: Räbevater Pirmin Andermatt. (Bild: zvg)

Baarer Fasnacht Ein Samurai wird neuer Räbevater

1 min Lesezeit 03.01.2017, 11:40 Uhr

Am 14. Januar übernimmt der Baarer Gemeinderat Pirmin Andermatt (50) als Räbevater die karnevalistischen Geschicke der Gemeinde.

Primin Andermatt (50) ist CVP-Gemeinderat, Kung-Fu-Kämpfer und Freund von koreanischer Schwertkampftechniken, sowie Gründer einer Kampfkunstschule. Jetzt wird er auch noch Karnevalsprinz in Baar, der Räbemetropole. Wie die Fasnachtsgesellschaft Baar mitteilt, wird Pirmin der I. am Abend des 14. Januar im Gemeindesaals als Räbevater und «irdischer Vertreter des Räbechüngs» feierlich eingesetzt.

Die Baarer Fasnacht dauert von Fasnachtssamstag, den 25. Februar, bis Güdeldienstag. Am Samstag ist Konfettischlacht und Eröffnung, am Sonntag der Fasnachstumzug im Baarer Dorfzentrum. Am Güdelmontag und -dienstag findet das 8. Baarer Brauchtums- und Maskentreffen statt. Gleichzeitig ist am Montag Kinderumzug und am Vorabend des Güdeldienstags Verbrennung des Räbechüngs und Fasnachstausklang.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF