Ein rekordverdächtig warmer Start in den November
  • Regionales Leben
  • Wetter
Ein Blick von der Mülimäs am Pilatus in Richtung Luzern. (Bild: uus)

Bis 12 Grad in der Nacht Ein rekordverdächtig warmer Start in den November

1 min Lesezeit 02.11.2020, 12:50 Uhr

An einigen Orten in der Region stieg das Thermometer auf November-Höchstwerte. In der Stadt Luzern war es allerdings schon wärmer. Die milde Luft kühlt im Verlauf der Woche ab.

Das vergangene Wochenende zeigte sich in der Region durchzogen, aber von seiner milden Seite. Auch die neue Woche begann mit einem Schwall warmer Luft. Zusammen mit dem bewölkten Himmel in der Nacht auf Montag führte dies zu einem lauen Morgen: In tiefen Lagen fiel die Temperatur kaum unter die 10-Grad-Marke und sogar auf dem Pilatus wurden fast 7 Grad gemessen.

An manchen Wetterstationen in der Region ist es an einem Novembermorgen noch nie so mild gewesen. Das schreibt Meteonews in einer Mitteilung.

So warm war die zweite Novembernacht

  1. Schüpfheim: 12.6°C
  2. Flühli: 11.7°C
  3. Cham: 11.4°C
  4. Egolzwil: 10.8°C
  5. Luzern: 10.8°C
  6. Pilatus: 6.7°C

Die Messung des wärmsten Novembertags in Luzern stammt aus dem Jahr 1986. Damals stieg das Thermometer, infolge des Föhns, bis auf 22.7 Grad.

Es wird wieder kühler

Obwohl heute Montag freundliches Wetter und Höchsttemperaturen von 19 Grad zu erwarten sind, ist die Freude nur von kurzer Dauer. Bereits am Dienstag wird das Wetter wieder düster: Die Meteorologen erwarten viel Regen und Tiefsttemperaturen von 7 Grad. Erst gegen Ende der Woche lichten sich die Wolken und die Sonne scheint vereinzelt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF