Ein neuer Sturm zieht auf
  • News
Auch mächtige Tannen hat «Burglind» umgestossen. (Bild: zvg)

Auf Burglind folgt Evi Ein neuer Sturm zieht auf

1 min Lesezeit 16.01.2018, 08:07 Uhr

Am Dienstag dürfte es in der Schweiz – unter anderem auch in der Agglomeration von Luzern sowie am Zugersee und in den umliegenden Hügellandschaften – wieder gehörig winden. Die Wetterdienste mahnen zur Vorsicht.

Wer nach dem Sturm Burglind vor zwei Wochen die Sonnenschirme, Pflanzentöpfe und Trampolins wieder ins Freie gestellt hat, sollte sich noch einmal besinnen. Am Montag ist nämlich wieder mit Sturm zu rechnen. Meteo.Search.ch warnt vor Windspitzen bis zu 100 km/h.

Die Webseite warnt vor abbrechenden Ästen sowie Umstürzen einzelner Bäume. Auch Dächer könnten beschädigt werden, sowie leicht verankerte, grossflächige Gegenstände wie Zelte oder Baugererüste. Womöglich könnte der öffentliche Verkehr beeinträchtigt sein. Der Tierpark Goldau hat seine Türen am Dienstag geschlossen.

Nach 16 Uhr soll es in der Region Luzern besonders windig werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.