Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Ein Expat präsentiert den Zuger Weihnachts-Rap
  • Aktuell
Die nächtliche Downtown Zug hat es Dimitris Margetas angetan. (Bild: zvg)

Ode an die Kolinstadt im Winter Ein Expat präsentiert den Zuger Weihnachts-Rap

2 min Lesezeit 16.12.2019, 11:34 Uhr

«The Magical Place called Zug»: Nachdem er Anfang Jahr bereits mit einer Ode an Zug für Furore gesorgt hat, legt ein Zuger Expat nach: mit dem Zuger Weihnachtssong «The 12 Days of Christmas in Zug».

Anfangs dieses Jahr sorgte ein plötzlicher aufgetauchter Rap-Song über die Stadt Zug für Furore: Das Stück «Zug rockt, that’s right» ist eine witzige Ode an das Altstädtchen, den Zugerberg und die Schiffe. Ein auf Englisch rappender Mann mit Mütze und Sonnenbrille war sichtlich angetan von der Kolinstadt (zentralplus berichtete).

Nun legt Dimitris Margetas, der Kopf hinter dem Blog «Zug.rocks», nach mit einer Weihnachts-Ode auf Zug – nicht minder begeistert als in der ersten Version. «The 12 Days of Christmas in Zug» sei eine Weihnachtsreise durch den Kanton, so Dimitris Margetas, der die Texte schrieb und den Song produzierte. Gerappt wurde das Ganze von Dru und von mehreren DJs gemischt.

Voilà, das Ergebnis:

The Zug Christmas Song – The 12 Days of Christmas in Zug

The Zug Christmas Song, The 12 Days of Christmas in Zug. ZUGSPORTS and Zug.rocks share with you the festive spirit and the beauty of our Canton. Xmas in Zug is the best! Happy Holidays!!! ⛄🎅🎄🎀🎉🥰

Gepostet von Zug.rocks am Donnerstag, 12. Dezember 2019

Viel Zuspruch

Kirschtorte, der «Freiruum» oder die Eishockey-Arena – nichts wird ausgelassen über den «magical place called Zug».

Auf der Facebook-Seite erhält das Video wieder viel Zuspruch, Likes und Shares. Fast 40’000 Mal wurde das Video seit dem 12. Dezember schon aufgerufen.

Der in Zug lebende Grieche Dimitris Margetas will die Videos nutzen, um über das moderne Leben in Zug zu erzählen. Und warum in Form von Songs? «Damit erreicht man am besten die Menschen in Zug und kann sie am meisten begeistern», ist er überzeugt.

Seit einem Jahr betreibt er die Plattform «Zug.rocks», um die «Happy Side von Zug hervorzuheben und Menschen zu helfen, ihre Leidenschaft für diesen besonderen Winkel der Welt zu teilen», so der Blogger.

Dimitris Margetas lebt in Zug und betreibt die Plattform Zug.rocks.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare