News aus der Region
Ein 26-Millionen-Franken- Update für alten Autobahnanschluss
  • Aktuell
Der Autobahnanschluss Gisikon Root, wie eer sich heute präsentiert. (Bild: Google Maps)

A14 bei Gisikon Root verbindet A2 und A4 Ein 26-Millionen-Franken- Update für alten Autobahnanschluss

2 min Lesezeit 28.01.2020, 14:37 Uhr

Die Bauarbeiten zur Umgestaltung und Erneuerung des Autobahn-Anschlusses Gisikon Root an die A14 beginnen kommende Woche. Es ist die erste Sanierung seit seiner Inbetriebnahme 1973. Dafür wendet der Bund 26 Millionen Franken auf.

Für die Bauzeit wird der Knoten Nussbaum zu einem provisorischen Kreisel umgebaut. Die Hauptarbeiten dauern bis im Herbst 2021. Die A14 bleibt in dieser Zeit uneingeschränkt befahrbar, wie das Bundeamt für Strassen Astra mitteilt.

Die Arbeiten für die Umgestaltung und Erneuerung des Anschlusses Gisikon Root dauern von Anfang Februar 2020 bis Ende 2021. Für die Instandsetzung der Kunstbauten und der Strasse ist während den Hauptarbeiten zwischen Frühjahr 2020 bis Herbst 2021 ein Spurabbau auf der Kantonsstrasse notwendig.

In der ersten Bauphase, welche bis zum Sommer 2020 dauert, wird der südliche Aussenbe- reich der Brücken vom Knoten Nussbaum bis zum Knoten Tell instandgesetzt. Sämtliche Fahrziele und Liegenschaften bleiben erreichbar, wenn auch teilweise über kurze, signalisierte Umwege.

Bessere Radspur und Wildübergänge

Im Jahre 1973 wurde der Autobahnanschluss Gisikon Root in Betrieb genommen. Nach über 45-jähriger Nutzungsdauer ohne grössere Sanierung erfolgt nun die komplette Erneuerung. Elemente wie unter anderem der Belag, die Fahrbahnübergänge, die Brückenlager oder die Beschilderungen haben ihre Lebensdauer erreicht.

Die Umgestaltung beinhaltet die behin- dertengerechte Ausbildung der Fussgängerübergänge und der Bushaltestelle, den Lückenschluss bestehender Rad-/Gehwege. Instandgesetzt wird der Bachdurchlass Binnenkanal und so umgebaut, dass dieser von Kleintieren – wie beispielsweise Füchsen – begangen werden kann.

Vom Knoten Nuss- baum her kann nicht links ins Industriegebiet Tell und Reuss abgebogen werden. Ebenso ist das Linksabbiegen aus Richtung Gisikon auf die Autobahn in Richtung Zug untersagt.

Zeitintensive Anpassungen an den beiden Brücken

Auf der Kantonsstrasse wird der Knoten Nussbaum während der Dauer der Bauzeit zu ei- nem provisorischen Kreisel umgebaut. Zur Reduktion der Rückstaulängen und der Wartezei- ten werden die Fahrbeziehungen am Knoten Reuss optimiert. Das heisst, vom Knoten Nuss- baum her kann nicht links ins Industriegebiet Tell und Reuss abgebogen werden. Ebenso ist das Linksabbiegen aus Richtung Gisikon auf die Autobahn in Richtung Zug untersagt.

Bei den Ein- und Ausfahrtsrampen und auf der Kantonsstrasse vom Knoten Nussbaum bis zum Knoten Tell werden sämtliche Anlagenteile wie Belag, Strassenentwässerung, Leitplan- ken und Zäune erneuert. Sehr zeitintensiv sind die Instandsetzungen und Anpassungen an den beiden Brücken.

Mit den Baumassnahmen wird die Verkehrssicherheit erhöht, die Verkehrsabläufe an den Knoten werden verbessert und der Wert und die Gebrauchstauglichkeit der Anlagen bleiben erhalten.

Die Gesamtkosten für die Umgestaltung und Erneuerung des Anschlusses A14 Gisikon Root betragen rund 26 Millionen Franken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.