Eichwäldli-Bewohner können mindestens noch ein Jahr bleiben
  • News
Die roten Buchstaben haben durchaus ihren Wahrheitsgehalt. (Bild: bic)

Vertrag mit Stadt bis September 2020 verlängert Eichwäldli-Bewohner können mindestens noch ein Jahr bleiben

1 min Lesezeit 1 Kommentar 03.10.2019, 18:11 Uhr

Der Gebrauchsleihevertrag zwischen der Stadt Luzern und den Eichwäldli-Bewohnern wurde bis September 2020 verlängert. Bis dann will der Stadtrat wissen, wie es mit der Liegenschaft weitergehen soll.

Bis Ende September lief der Gebrauchsleihevertrag zwischen den Bewohnern des Eichwäldli und der Stadt Luzern, im Januar stand gar eine Räumung der Soldatenstube zur Debatte –  diese sei einsturzgefährdet. Der Mietvertrag lief Ende letzten Jahres aus, von da an galt das Eichwäldli zwischenzeitlich als besetzt (zentralplus berichtete).

Nun wurde der Gebrauchsleihevertrag um ein Jahr bis zum 30. September 2020 verlängert, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Sie beruft sich auf Informationen der städtischen Dienstabteilung Immobilien.

Sanierungsstudie läuft

Der nun verlängerte Vertrag kam zustande, weil sich die Bewohner von der Soldatenstube in den Wohnteil zurückgezogen hatten. Die in der Soldatenstube stattfindenen Mittagstische wurden inzwischen ins alte Stellwerk «Räzel» am Freigleis verlegt (zentralplus berichtete).

Aktuell ist eine Sanierungsstudie am Laufen. Dadurch soll klar werden, was für Massnahmen nötig sind. Laut Dienstabteilung Immobilien werde der Stadtrat bis September 2020 prüfen, wie es mit dem Eichwäldli weitergehen soll.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Joseph de Mol, 04.10.2019, 11:59 Uhr

    Was das Resultat dieser Studie zu Tage fördert ist komplett irrelevant. Genauso wie die Vertragsverlängerung. Das ist alles nur noch politische Schönfärberei des Stadtrates. Die Eichwäldli-Familie hält die Liegenschaft Murmattweg 2 besetzt Man muss neidvoll feststellen, dass es ein sehr idyllischer Flecken ist. Mit grossem Garten, Waldanstoss und vielen Gratis-Parkplätzen, die auch rege von der Community genutzt werden. Echt zum Neidisch werden. Obligationen, Verträge, Studien allerdings haben keinen Einfluss auf deren Verhalten. Wer zweifelt, wird ja von den Bewohner visuell direkt selbst überzeugt: Wir bleiben. Und was das EBG-Bauvorhaben beim alten Salzlager betrifft, Baustart 2020: Auch dort wird geblieben. Ob das die EBG dann ähnlich sauglatt findet und rechtsstaatlich kuscht wie der Luzerner Stadtrat, bleibt abzuwarten.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF