02.02.2021, 16:48 Uhr EGY: Mumien mit «goldenen Zungen»

1 min Lesezeit 02.02.2021, 16:48 Uhr

Archäologen haben an der ägyptischen Mittelmeerküste zwei Mumien mit zungenartigen Amuletten im Mund entdeckt. Ein spezieller Ritus mit goldenen Zungen sollte ihnen wohl ermöglichen, im Jenseits mit Gott Osiris zu sprechen, teilten die ägyptischen Behörden mit. Die Mumien trugen teils vergoldete Kartonagemasken. Ausgegraben wurden sie im Taposiris-Tempel, der vor rund 2300 Jahren nach der Ankunft Alexanders des Großen in Ägypten errichtet wurde. Der Mythos des Gottes Osiris ist mehr als 4000 Jahre alt. Osiris wurde laut Legende von seinem Bruder Seth getötet, aber von seiner Frau Isis wieder zum Leben erweckt. Ihr gemeinsamer Sohn Horus wurde der erste Pharao Ägyptens. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.