Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

11.10.2019, 03:46 Uhr Ecuador: Polizisten werden festgehalten

1 min Lesezeit 11.10.2019, 03:46 Uhr

Mindestens ein Demonstrant ist bei den Protesten gegen die Regierung in Ecuador ums Leben gekommen. Das bestätigten die ecuadorianischen Behörden. Mindestens acht Polizisten werden von indigenen Demonstranten festgehalten. Laut Medienangaben wurden einige von ihnen gezwungen, den Sarg des verstorbenen Demonstranten in ein Kulturzentrum in der Hauptstadt Quito zu tragen. Die Proteste in Ecuador waren letzte Woche ausgebrochen, nachdem die Regierung des südamerikanischen Landes Subventionen auf Treibstoffe gestrichen hatte und sich die Treibstoffpreise fast verdoppelten. Mehr als 700 Menschen wurden bisher festgenommen, über 400 wurden laut Behörden verletzt.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare