E-Trottis sind Zuger GLP ein Dorn im Auge
  • News
Ein abgestelltes in freier Wildbahn an der Zuger Seepromenade. (Bild: cbu)

«Ein lustiger Gag» E-Trottis sind Zuger GLP ein Dorn im Auge

2 min Lesezeit 10.07.2021, 16:43 Uhr

E-Scooter prägen das Zuger Stadtbild. Die kleinen Flitzer können bequem an jedem Standort bezogen und wieder abgestellt werden. Das verärgert nicht nur Anwohner, sondern auch die Politik.

Mit E-Scootern kommt man bequem von A nach B. Im Kanton Zug kann man sie im Abo-Modell bequem via App mieten. Die dadurch gewonnene Freiheit hat aber auch ihren Nachteil. Benützer der E-Trottis stellen die Dinger halt grad da ab, wo es ihnen passt. Auch wenn das vielleicht nicht der klügste Abstellplatz ist. Der Zuger Kantonsrat Daniel Stadlin (GLP) hinterfragt nun in einem Vorstoss das Wildparken und fordert vom Regierungsrat, die Handhabung der Trottis zu beurteilen.

«Für einen Gag machen die E-Scooter zu viele Probleme», schreibt Daniel Stadlin in dem Vorstoss. Nebst der Parkierung stört ihn auch der Stromverbrauch der Trottis. Grundsätzlich dagegen ist er aber nicht und meint, dass sie eine gute Alternative zur Autobenützung seien. Meist aber werden sie zu «Spassfahrten» verwendet, für Strecken, die mit dem ÖV oder zu Fuss auch gut erreichbar seien. «Elektrische Trottinette, wie sie aktuell in Innenstädten zum Verleih angeboten werden, sind zurzeit also kein Gewinn für die Umwelt», schreibt Stadlin weiter.

Trottis als Gefahrenquelle

Der Regierungsrat soll nun prüfen, wie beispielsweise die Verkehrsregeln für die E-Scooter aussehen. Denn für die Scooter gelten eigentlich dieselben Regeln wie für Fahrräder, diese haben sich aber an striktere Regeln – wie die obligatorische Benützung von Velowegen – zu halten. Ausserdem sollen definierte Abstellplätze ins Auge gefasst werden und der Frage nachgegangen werden, wie das Alter der Trottifahrer kontrolliert werden kann. Denn die Benützung sei eigentlich erst für Personen ab 14 Jahren erlaubt.

Und letztlich sind die E-Scooter auch eine mögliche Gefahrenquelle. Das kreuz und quere Abstellen stelle insbesondere «für Geh- und Sehbehinderte eine erhöhte Gefahr dar.» Darum fragt Stadlin, wie der Regierungsrat die Situation beurteile und was er dagegen zu unternehmen gedenke.

Auch Anwohner nervt’s

Die wild geparkten Trottis sind aber nicht nur Stadlin ein Dorn im Auge. Auch die Bevölkerung gab bei einer Umfrage an, sich an dem «Freefloating»-System zu stören, das ermöglicht, das Trotti nach Belieben abzustellen (zentralplus berichtete).

Die E-Scooter scheinen erst im vergangenen Jahr an Beliebtheit gewonnen zu haben. Andere Anbieter haben sich nämlich davor aus Zug zurückgezogen, weil der Standort nicht lukrativ genug war (zentralplus berichtete). Im Juni 2020 vergab der Zuger Stadtrat dann zwei neuen Anbietern, die Erlaubnis beim hiesigen E-Scooter-Markt mitzumischen (zentralplus berichtete)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen