12.10.2020, 10:03 Uhr Drogenfund an Grenze der USA zu Mexiko

1 min Lesezeit 12.10.2020, 10:03 Uhr

US-Zollbeamte haben im kalifornischen San Diego mehr als 1360 Kilogramm Methamphetamin sichergestellt. Es sei der zweitgrösste Fund entlang der Südwestgrenze in der Geschichte der Zollbehörde gewesen, hiess es am Sonntag. Die illegale Ladung, zu der auch das synthetische Opioid Fentanyl und Heroin gehörten, ist den Angaben zufolge insgesamt rund 7,2 Millionen Dollar wert. Die Drogen waren auf mehr als 1800 Pakete zwischen medizinischen Gütern verteilt. Der Sattelzug samt Ladung wurde am Freitagmorgen von den US-Beamten am Fracht-Grenzübergang abgefangen. Der mexikanische Fahrer des Lkw wurde festgenommen und soll angeklagt werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF