Dritter Platz für Brassband Bürgermusik Luzern

1 min Lesezeit 03.05.2015, 17:02 Uhr

Als amtierender Europameister reiste die Brassband Bürgermusik Luzern dieses Wochenende nach Freiburg im Breisgau an die Europäische Brassband Meisterschaft. Für den Sieg reichte es dieses Jahr jedoch nicht.

Die Brassband Bürgermusik Luzern trat dieses Wochenende an der Europäischen Brassband Meisterschaft gegen elf Konkurrenten aus ganz Europa an, wie die «Neue Luzerner Zeitung» am Sonntag berichtet.

Als amtierender Europameister gelang es ihnen dieses Jahr jedoch nicht, ihren Titel zu verteidigen. Gereicht fürs Podest hat es aber dennoch. Unter der Leitung von Michael Bach wurde das eigens für den Wettbewerb komponierte Stück «The God Particle» von Rolf Rudin, sowie das Selbstwahlstück «Trance» von Thomas Doss aufgeführt, wobei «The God Particle» mit der höchsten Punktzahl von allen teilnehmenden Bands bewertet wurde. Schlussendlich belegten die Luzerner den verdienten, dritten Platz.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF