11.02.2021, 14:05 Uhr Drei Schiffbrüchige von Insel gerettet

1 min Lesezeit 11.02.2021, 14:05 Uhr

Die US-amerikanische Küstenwache hat drei Schiffbrüchige aus Kuba gerettet, die nach eigenen Angaben 33 Tage lang auf einer unbewohnten Karibikinsel ausgeharrt hatten. Die zwei Männer und eine Frau erzählten den Rettern laut US-Medien, sie hätten sich von Kokosnüssen, Muscheln und Ratten ernährt. Ihr Boot sei bei schwerer See in Not geraten, es sei ihnen aber gelungen, an Land zu schwimmen. Seitdem hätten sie auf Hilfe gewartet. Unklar blieb, ob das Trio beim Versuch Schiffbruch erlitt, aus dem sozialistischen Kuba in die USA zu gelangen. Die US-Küstenwache hatte die Schiffbrüchigen bei einem Patrouille-Flug auf der verlassenen Insel entdeckt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.