20.11.2020, 19:13 Uhr Drei armenische Minister treten zurück

1 min Lesezeit 20.11.2020, 19:13 Uhr

In Armenien sind der Verteidigungsminister und zwei weitere Regierungsmitglieder zurückgetreten. Dies im Zusammenhang mit dem umstrittenen Abkommen, das Regierungschef Nikol Paschinjan letzte Woche mit Russland und Aserbaidschan abgeschlossen hatte. Mit dem Abkommen wurde der Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan beendet. Es wurde vereinbart, dass gewisse von Armenien kontrollierte Gebiete an Aserbaischan zurückgehen. Das hat in der Bevölkerung Armeniens zu Protesten geführt. Die Opposition fordert vor allem den Rücktritt von Regierungschef Paschinjan. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.