Dorf-Fäscht in Baar wird verschoben – um drei Jahre
  • News
Das letzte Dorf-Fäscht in Baar fand 2018 statt. (Bild: Facebook)

Jubiläums-Anlass im 2024 Dorf-Fäscht in Baar wird verschoben – um drei Jahre

1 min Lesezeit 27.03.2021, 13:36 Uhr

Keine Chilbi, keine Fasnacht, kein Schwingfest, kein Donnschtig-Jass – und nun leider auch kein Dorf-Fäscht Baar. Heuer hätte das Dorf-Fäscht sein Zehnjähriges gefeiert, musste sich aber der Corona-Situation geschlagen geben.

Lange habe man gehofft, den Anlass wie geplant am 27. und 28. August durchführen zu können, schreiben die Verantwortlichen auf ihrer Website. Dann aber hat sich das OK in Absprache mit der Gemeinde für eine Absage entschieden. Grund dafür seien die verschiedenen Unsicherheiten: «Ein Dorf-Fäscht, wie wir es kennen und schätzen, können wir Ende August mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht durchführen», sagt OK-Präsident Arno Matter.

Darum plant man in Baar grosszügig und hat als neues Datum das Wochenende vom 23. bis 25. August 2024 ausgesucht. Der Entscheid, das Fest nicht um ein oder zwei Jahre zu schieben, wurde bewusst gefällt. Das Baarer Dorf-Fäscht findet nämlich im Dreijahres-Rhythmus statt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF