05.11.2020, 20:36 Uhr DNK: Massnahmen nach Corona-Mutation

1 min Lesezeit 05.11.2020, 20:36 Uhr

Nach der aufgetretenen Corona-Mutation bei Nerzen verschärft die dänische Region Nordjütland die Corona-Massnahmen. Um eine Verbreitung der Mutation zu verhindern, wird unter anderem der öffentliche Nahverkehr eingestellt und die Bewegungsfreiheit der Einwohnerinnen und Einwohner eingeschränkt. Ein Teil der Schülerinnen und Schüler, sowie Studierende haben ab Montag Fernunterricht. Dänemark hatte gestern bekannt gegeben, alle seine Nerze zu töten. Der Grund: Das Coronavirus war bei Nerzen mutiert und auf den Menschen übertragen worden. Im Land leben 15 bis 17 Millionen dieser Tiere auf Pelzfarmen. Besonders viele davon gibt es in Nordjütland.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF