Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Dieser Unfall führte zum Verkehrschaos um Luzern
  • Aktuell
Der Lenker dieses Autos verletzte sich lebensbedrohlich. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

75-Jähriger lebensbedrohlich verletzt Dieser Unfall führte zum Verkehrschaos um Luzern

2 min Lesezeit 08.11.2019, 08:57 Uhr

Diesen Donnerstagabend brauchte es im Feierabendverkehr viel Geduld. Grund war unter anderem ein schwerer Verkehrsunfall im Kirchenwaldtunnel der Autobahn A2 zwischen Hergiswil und Stansstad.

Ein 75-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn A2 in Richtung Süden. Kurz nach der Einfahrt in den Kirchenwaldtunnel kam der Personenwagenlenker aus bisher un­bekannten Gründen von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit der Stirnwand der ersten Ni­sche.

Wie die Nidwaldner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, wurde das Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand kam.

Unterstütze Zentralplus

Der Lenker wurde bei der Kolli­sion lebensbedrohlich verletzt und musste durch den Rettungsdienst und die Stützpunktfeuer­wehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Verunfallte wurde anschliessend durch den Ret­tungsdienst in ein Spital transportiert.

Die genaue Unfallursache wird von der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden abgeklärt.

Autobahn war 2,5 Stunden gesperrt

Die Autobahn A2 in Richtung Süden musste für die Unfallaufnahme sowie die Bergungs- und Reinigungsarbeiten während rund 2,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Süden wurde in Hergiswil über die Hauptstrasse umgeleitet. Diese Sperrung führte in Hergiswil und auch in der Agglomeration Luzern zu massiven Verkehrsproblemen.

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden standen der Rettungsdienst, die Stützpunktfeuerwehr Stans, die Feuerwehr Hergiswil, die Nationalstrassenbetriebsgesellschaft zentras und ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare