Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Diese Wünsche äussern Zuger für Metalli-Überbauung
  • Aktuell
Tobias Achermann, CEO der Zug Estates Holding AG, vor der Wunsch-Pinnwand im «Metalli.» (Bild: zvg)

Ergebnisse fliessen in Planung ein Diese Wünsche äussern Zuger für Metalli-Überbauung

3 min Lesezeit 28.09.2019, 17:12 Uhr

Während rund zwei Wochen konnten Zuger im Einkaufszentrum Metalli ihre Anliegen für die geplante Überbauung kundtun. Dabei wurde klar: Die zukünftige «Metalli» soll ein attraktiver Ort der Begegnung sein – auch ausserhalb der Ladenöffnungszeiten. Kritische Äusserungen betreffen den Verkehr und den Lärm. Nun sind die Planer gefragt.

Die Zugerinnen und Zuger wünschen sich im Raum Metalli noch mehr Vielfalt, Leben und Begegnung auch über die Öffnungszeiten des Einkaufszentrums hinaus. Das zeigen die Rückmeldungen aus der ersten Dialogphase, wie die Besitzerin Zug Estates AG in einer Mitteilung schreibt.

Während zweieinhalb Wochen können Passanten und Interessierte diesen Sommer ihre Wünsche zu den Bauplänen deponieren. Die Verantwortlichen der Zuger Metalli-Überbauung wollen das Gebiet verdichten und besser ins Stadtzentrum einbetten (zentralplus berichtete).

Unterstütze Zentralplus

Die Möglichkeit sei rege genutzt worden, freut sich Zug Estates AG. Einerseits mittels Gesprächen vor Ort, andererseits mit über tausend Zetteln, die auf der Pinnwand angebracht wurden.

Neues architektonisches Wahrzeichen?

Die Bevölkerung wolle demnach, dass «ihre Metalli» verstärkt zum Ort der Begegnung werde, mit hoher Aufenthaltsqualität auch ausserhalb der Ladenöffnungszeiten. Ebenso mit Raum für Gastronomie, Events und kulturelle Attraktionen sowie einer sympathischen Atmosphäre, die zum Verweilen einlade.

«Insgesamt zeigt sich eindrücklich, dass sich die Zugerinnen und Zuger bereits heute stark mit der Metalli identifizieren.»

Zug Estates AG

Gestalterisch wünsche man sich eine mehr Grün und dass das eine oder andere Element der heutigen Architektur wiedererkennbar bleibe. Unbedingt erhalten bleiben solle zudem die offene Vernetzung in Richtung Bahnhof und zu den angrenzenden Quartieren der Stadt. Für die Verantwortlichen ist klar: Die geschützte Atmosphäre unter dem Glasdach und die Zugänglichkeit von allen Seiten gebe der Metalli das Potenzial, eines Tages zu einem veritablen Stadtplatz zu werden.

Vereinzelt sei auch die Meinung geäussert worden, an dieser Stelle der Stadt dürfte ein echtes architektonisches Wahrzeichen geschaffen werden, zum Beispiel in Form eines markanten Gebäudes.

Kritische Punkte

Nebst vielen kreativen Ideen wurden auch Bedenken und kritische Voten geäussert. Besondere Beachtung verlangten demnach speziell die Verkehrsführung rund um das Quartier. Aber auch der Lärm zukünftiger Nutzungen, die soziale Durchmischung oder die ökologisch verträgliche Ausgestaltung der Bauten seien Themen gewesen. Von Jüngeren kam der Wunsch, der künftige Angebotsmix des Einkaufszentrums und der Gastronomie solle auch für ihre Generation attraktiver werden.

Bis Mitte 2020 soll ein Richtprojekt für die Metalli-Überbauung vorliegen.

«Insgesamt zeigt sich eindrücklich, dass sich die Zugerinnen und Zuger bereits heute stark mit der Metalli identifizieren und sich aktiv an der Vision einer zeitgemässen Weiterentwicklung des Lebensraums beteiligen wollen», hält Zug Estates fest.

Planer sind gefragt

Eine Zusammenfassung der Resultate wurde nun den drei Planerteams übergeben, die am derzeit laufenden Wettbewerb teilnehmen. Sie erarbeiten Konzepte für die künftige Gestaltung des Quartiers – und sollen dabei neben den Überlegungen von Grundeigentümern und Experten auch die Wünsche der heutigen und künftigen Nutzer einfliessen lassen, wie Zug Estates in der Mitteilung schreibt.

Bis Mitte 2020 soll ein Richtprojekt vorliegen. Die Zug Estates AG verspricht, dass der Dialog mit der Bevölkerung auch während des weiteren Projektverlaufs aufrecht erhalten wird.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare