Diese Lichterwege gibt es in der Zentralschweiz zu entdecken
  • Regionales Leben
  • Freizeit
Lichterwege für eine besinnliche Adventszeit. (Bild: Verein Lichterweg Baar) (Bild: Verein Lichterweg Baar)

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt Diese Lichterwege gibt es in der Zentralschweiz zu entdecken

4 min Lesezeit 1 Kommentar 28.11.2020, 17:00 Uhr

Viele vorweihnachtliche Aktivitäten fallen dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser, ein Lichtlein zünden wir trotzdem an. Passend zum ersten Advent gehen die Lichter auf den Zentralschweizer Lichter- und Laternenwegen an. Wir stellen fünf Lichterwege vor, die vor allem bei Zugern sehr beliebt sind.

Auf Weihnachtsmärkte und Weihnachtsessen müssen wir dieses Jahr zwar verzichten, aber in vorweihnachtliche Stimmung kommen wir trotzdem. Und das nicht nur mithilfe des Weihnachtsliedermarathons und des Guetzlibackens, sondern mit einem abendlichen Spaziergang auf einem beleuchteten Winterweg.

Die Lichterwege sind übrigens keine Neuheit – bei einigen von ihnen werden schon seit vielen Jahren die Lichter angezündet, um etwas Glanz in die dunkle Jahreszeit zu bringen. zentralplus präsentiert dir fünf Lichter- und Laternenwege in der Zentralschweiz, damit du dich auf Weihnachten einstimmen kannst.

Lichterweg Baar

Der Lichterweg in Baar befindet sich am Fuss der Baarburg in der Wishalde – ein idyllischer und gleichzeitig historischer Ort. Von dort aus bietet sich dir ein einmaliger Blick über das Dorf Baar. Auf dem Weg kommst du auch an der Kapelle Heiligkreuz vorbei sowie an einem Waldsofa und der Schützenstube Wishalde.

Das Rahmenprogramm fällt dieses Jahr zwar leider aus, trotzdem lohnt sich ein Spaziergang auf dem 1,5 Kilometer langen Baarer Lichterweg.

Wann? Vom 27. November 2020 bis zum 3. Januar 2021

Lichterweg Baar. (Bild: Verein Lichterweg Baar)

Lichterweg Hünenberg

Im Jahr 2000 verband erstmals eine durchgehende Lichterkette die beiden Gemeindeteile Dorf und See. Seither werden regelmässig zur Adventszeit die Lichter auf dem Weg über den Hubel nach Kemmatten eingeschaltet. Während der ganzen Adventszeit und bis Anfangs Januar brennen jeweils die Lichter des Hünenberger Lichterweges jede Nacht. Der beleuchtete Weg ist rund 1,5 Kilometer lang.

Besonderheit des Hüneberger Lichterweges ist, nebst der wunderbaren Aussicht auf den Zugersee, in diesem Jahr das Quiz. Auf dem Weg haben sich, so scheint’s, 24 Engel versteckt, die gefunden werden wollen.

Wann? Vom 27. November 2020 bis zum 6. Januar 2021

Laternenweg Unterägeri

Der wohl längste Laternenweg in der Zentralschweiz führt zum siebten Mal durch Unterägeri. Zum ersten Mal wurde der Weg 2014 zum 300-Jahr-Jubiläum der Pfarrei beleuchtet – damals mit 300 Laternen. Jedes Jahr kam eine weitere dazu, sodass mittlerweile 306 Laternen den Wegrand erleuchten. Neu in diesem Jahr laden auch Bänkli zum Verweilen ein.

Wenn es die aktuellen Bestimmungen des Bundes erlauben, lädt in der Wissenschwändi wiederum das Laternenstübli jeweils samstags und sonntags von 17 bis 21 Uhr sowie zur selben Zeit am 8., 25., 31. Dezember und am 1. Januar zu einem Zwischenhalt mit kalten und warmen Getränken und Kuchen ein.

Der 3 Kilometer lange Laternenweg bietet die ideale Kulisse für einen besinnlichen Winterspaziergang. Die Sprüche und Karikaturen, die in den Laternen zu finden sind, lassen diesen Spaziergang zum Erlebnis werden.

Wann? Vom 28. November 2020 bis zum 2. Januar 2021

Lichterweg Gisikon

Zum dritten Mal kann der Lichterweg in Gisikon in diesem Jahr begangen werden. 126 Laternen beleuchten den Weg, der von der Wissehrlistrasse über den Panoramaweg (mit Grillstelle und Kneipp-Garten) zur Feldhofstrasse führt, und laden zu einem ruhigen und besinnlichen Spaziergang ein.

Die Laternen und Krippenfiguren, die den Weg säumen, wurden durch Heinz Kirchhofer aus Büron einzeln angefertigt. Der Kneipp-Pavillon wird von Freitag bis Sonntag, 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet sein.

Wann? Ab dem 27. November 2020

Laternenweg Sattel Hochstuckli

Der idyllische und zugleich abenteuerliche Abendspaziergang über den Laternenweg Sattel-Hochstuckli ist jeweils von 18 bis 22 Uhr geöffnet. Der 2 Kilometer lange Rundweg ist stimmungsvoll mit über 50 Laternen beleuchtet und führt über die spektakuläre Hängebrücke.

Geniessen kann man das Wintermärchen bis 23.15 Uhr, dann fährt die letzte Drehgondel ins Tal. Wer aber nach der Hängebrücke noch nicht genug Adrenalin genossen hat, kann auch auf der Schlittelpiste zur Talstation sausen.

Wann? Jeden Samstag vom 28. November 2020 bis 27. Februar 2021

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Rudolf, 29.11.2020, 05:14 Uhr

    Gedankenlos. Überall wird die Tierwelt massiv gestört.

2021-01-22 18:34:02.359743