Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Die zentralplus-Sommer-Songs-Liste
  • Regionales Leben
  • Musik
  • Wetter
Das Badi Open Air 2015 in Hünenberg war ein Erfolg. Nun folgt der zweite Streich. Die Badi wird zwar gestrichen, das soll den Erfolg aber nicht schmälern. (Bild: zvg)

12 Zuger Songs für Schweissflecken-Tage Die zentralplus-Sommer-Songs-Liste

3 min Lesezeit 28.06.2017, 13:23 Uhr

Sie gehören zu den Zugern, die ihre laute Musik in der Badi als Dienst an der Allgemeinheit sehen? Genau dazu dient die zentralplus-Sommer-Songs-Liste. Denn falls der Bademeister wegen den aufgedrehten Boxen mault, wissen Sie im Zweifelsfall die echten Zuger Musik-Fans im Rücken.

Manchmal ist es besser, einfach vor der Hitze zu kapitulieren. Wenn Sie anfangen, Dinge wie «Klimaanlagen» als Gerücht abzutun, dann hilft eigentlich nur noch eines: an den See, in den Schatten und möglichst nicht bewegen.

Und damit es während dieses sogenannten «Sommerschlafs» nicht zu langweilig wird, kann man ja nebenher ein bisschen Musik hören. Nur gehen einem die bekannten Sommerhits von Marleys «One Love» bis Don Omars «Danza Kuduro» ziemlich schnell auf den Keks.

Unterstütze Zentralplus

Das muss nicht sein: In Zug tummeln sich viele Bands, die irgendwann mal einen Song zum Thema Hitze und Sonne geschrieben haben. Besurfen wir also die nächsten Hitzewellen zum Soundtrack der zentralplus-Sommer-Songs-Liste.

1. «Sunshine»

Ramon Clau, der Singer-Songwriter aus Cham, ist sehr nahe an einer Zuger Version von Jack Johnson. Ob er das gerne hört? Jedenfalls passt sein Track «Sunshine» in Badis wie Eis ins Cola.

 

2. «Walking Towards the Sun»

Die Zuger Band «R we alone?» ist mit dem Song «Walking Towards The Sun» ein Hinhörer in jeder Badi. Falls Sie also ein Gespräch mit dem hübschen Bade-Nachbar suchen: Der Song hier wird helfen.

3. «Thirsty No More»

Gleich nochmals von «R We Alone?». Diese bluesigen Riffs erinnern aber auch zu sehr an Mississippi-Dampfer, Strohhüte und Whisky on the Rocks.

4.«Sinkendi Schiff»

Tomahawk und Cut-EFX gehen auf diesem Track «I’d Tüüfi wie sinkendi Schiff». Und so fühlt sich das Ding auch an. Lassen Sie sich auf den tiefseeblauen Beat ein und spüren Sie, wie die blubbernden Synths Sie abkühlen.

5. «Glücklich»

A propos Rap-Game in Zug: Da dürfen die Jungs von Fratelli-B natürlich nicht fehlen. Zwar hat der Titel des Songs wenig mit Sommerhitze zu tun, glücklich kann man schliesslich auch im vernebelten Vorweihnachtsstress sein oder im Januarloch. Aber die einsame Slide-Gitarre am Anfang und die zwei Rapper im Zugersee machen diesen Song eindeutig zu einem Sommer-Hit.

6. «Drunken Margaritas»

Achtung Stilbruch: Es wird kurz ein wenig härter.  Mindcollision aus Zug singen über Margaritas. Jedenfalls glauben wir das. So ganz verstanden haben wir den Text nämlich nicht.

7. «My Ashes»

Wenn wir schon beim härteren Zeugs aus Zug sind, dann kann man auch getrost mal «Gracchus» auf die Playlist packen. Die singen zwar nicht über Sommerdrinks oder heisse Tage, dafür über das, was nach einem ernsthaft schlimmen Sonnenbrand noch übrig bleibt. «My Ashes».

8. «Dirty Island Reggae»

Wieder etwas sanftere Klänge kommen hier von den Zugern «Margrit Garlic». Egal ob nun «dirty» oder ganz ordentlich, Insel bleibt Insel und wer wird schon nein zu etwas Karibik-Feeling in der Zentralschweiz sagen?

9. «On The Ocean»

Ramon Clau hat noch einen weiteren Track, der förmlich danach schreit, auf die Sommer-Songs-Liste zu kommen. Das Video zeigt ein super Starterset, das man an heissen Tagen gerne hätte: ein Schiff, ein Flugzeug und das Meer.

10. «Flucht vo de Sucht»

Okay, der Song hat nun wirklich nicht viel mit Sommer zu tun. Wenigstens textlich. Aber drei dicke Gründe sprechen dafür, dass der Song unbedingt auf die Liste gehört. Erstens: Es ist Reggae. Zweitens: Der Song ist ein Klassiker der Zuger Musik-Szene, man muss das Ding einfach kennen. Und drittens heisst die Band «Burning Drop». Noch Fragen?

11. «Flyblown»

Dieser Titel hat auf den ersten Blick ebenfalls nichts Sommerliches. Dafür birgt das Video aber ein anderes unschlagbares Argument. Die Zuger Rocker «Humanoids» hauen sich in ihrem Video zum Song «Flyblown» nämlich gegenseitig rohe Steaks ins Gesicht und beschütten sich mit Rotwein. Sieht unglaublich erfrischend aus. Ausserdem heisst das dazugehörige Album «I Hear The Sun.»

12. «Ich han es Jointli azünd»

Ein Zuger Evergreen, der auch mit Feuer zu tun hat: «Troubadueli» aus Zug muss man einfach kennen. Und am besten lernt man ihn mit seinem eigenwilligen Mani-Matter-Cover kennen. Wem’s gefällt, der sollte aber auch die anderen Songs des Zuger Liedermachers anhören, da sind die Texte sehr viel anspruchsvoller und kritischer.

 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare