Die Zahl der Drogendelikte steigt in Luzern massiv an
  • News
Die Zahl der Drogendelikte steigt im Kanton Luzern an. (Bild: Wikipedia/DEA, US)

20 Prozent mehr in sieben Jahren Die Zahl der Drogendelikte steigt in Luzern massiv an

1 min Lesezeit 21.02.2021, 18:33 Uhr

Junge Leute konsumieren vermehrt harte Drogen – das macht sich in der Kriminalstatistik des Kantons Luzern bemerkbar.

2019 hat es gemäss der Kriminalstatistik des Kantons Luzern 3044 Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz gegeben. 2168 wurden in der Stadt Luzern und der Agglomeration begangen. Wie die Luzerner Regierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage der Kantonsrätin Rahel Estermann schreibt (Grüne) ist die Zahl der Drogendelikte in den letzten sieben Jahren um 20 Prozent angestiegen.

Die Polizei geht gemäss der Luzerner Regierung davon aus, dass «mehr junge Leute harte Drogen wie Kokain, Amphetamin oder Ecstasy» konsumieren. Auch der Konsum von Cannabis mit hohem THC-Gehalt habe bei Minderjährigen stark zugenommen.

«Das vermehrte Einnehmen von Medikamenten unter Jugendlichen kann teilweise dem steigenden Leistungsdruck in der Schule und am Arbeitsplatz zugeschrieben werden.» Der dabei entstehende «sorglo- se Umgang mit dem sogenannten Mischkonsum unter Jugendlichen ist demnach tendenziell als zunehmend zu betrachten». Estermann fordert deshalb, dass der Kanton niederschwellige Beratungsangebote schafft – insbesondere an Luzerner Gymnasien (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.