Temperaturen vielerorts nicht unter 20 Grad Die vergangene Nacht war tropisch

1 min Lesezeit 03.08.2017, 07:47 Uhr

Der Mittwoch war heiss, und auch in der Nacht auf Donnerstag sind die Temperaturen in weiten Teilen der Schweiz nicht unter 20 Grad gesunken. Auch beispielsweise in Cham herrschten um 3 Uhr morgens noch 21.5°C. Im Kanton Bern wurden sogar nächtliche 26°C gemessen.

Für einige dürfte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nicht an Schlaf zu denken gewesen sein: Weit verbreitet gab es eine Tropennacht, wie ein Blick auf die Messwerte von MeteoNews zeigt. In Lausanne zum Beispiel wurden 23,7 Grad, in Basel 22,8 und in Lugano 22,5 Grad gemessen.

Etwas weniger warm, trotzdem noch über 20 Grad blieben die Temperaturen auch auf dem Napf an der Grenze zwischen Luzern und Bern. So auch in Cham, wo sich die Luft erst um 6 Uhr früh auf knapp über 20 Grad abkühlte, nach dem in der Nacht Temperaturen zwischen 21 und 22 Grad geherrscht haben. In Luzern selbst sank das Thermometer frühmorgens knapp unter die 20 Grad-Marke.

Es bleibt heiss, Gewitter möglich

Auch im Verlauf von heute dürften in Zentralschweiz Temperaturen bis zu 30 Grad erreicht werden. Gemäss MeteoNews soll es über weite Teile des Tages bewölkt bleiben. Am Vormittag sind einzelne Regenschauer, gegen den späteren Nachmittag Gewitter möglich.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.