Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Die U15 der Luzerner doppelt in der Romandie nach
  • Aktuell
Vor seinem Transfer zu Borussia Dortmund hat die FCL-Hochbegabung Bradley Fink den Meistertitel der U16 gegen den FC Basel geholt. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus )

FCL-U16 mit Bradley Fink holt Meistertitel Die U15 der Luzerner doppelt in der Romandie nach

1 min Lesezeit 15.06.2019, 16:59 Uhr

Tag der meisterlichen Entscheidungen beim FCL-Nachwuchs: Die U16 hat die Basler auf der Allmend im Final um den Titelgewinn mit einem 2:1 nach Hause geschickt. Und die U15 holt gegen den FC Vaud Lausanne nach dem Cupsieg auch den Meistertitel.

Es ist die Mannschaft von Nachwuchs-Juwei Bradley Fink, der den FC Luzern zum Saisonende Richtung Dortmund verlässt (zentralplus berichtete). Die Luzerner schlagen die Basler 2:1. Die Torschützen im FCL-Dress heissen Noah Rupp und Jakob Löpping.

Am nächsten Wochenende haben die Schweizer Meister die Gelegenheit, mit einem Sieg im Cupfinal gar das Double zu holen.

Unterstütze Zentralplus

U15 siegt ebenfalls 2:1

Was die U16 kann, können wir auch, dachten sich vielleicht die um ein Jahr jüngeren Luzerner im Final um die Schweizer Meisterschaft in der Romandie – und sie schlugen den FC Vaud Lausanne mit 2:1. Damit hat sich die U15 das Double gesichert.

U18 verpasst den Titelgewinn

Die U18 vom Team FC Luzern-SC Kriens hat das Gold-Triple am Samstagabend nicht vervollständigen können. Als heftiger Wind über die Allmend brauste, ging sie im Final um die Schweizer Meisterschaft gegen die BSC Young Boys mit 0:3 unter.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare