Die Luzerner Fasnacht kann nun spielerisch gerettet werden
  • News
In einem neuen Escape Room in Luzern muss ein Zunftstab gefunden werden, um die Fasnacht zu retten. (Bild: Romina Amato)

Neuer Escape Room in Luzern Die Luzerner Fasnacht kann nun spielerisch gerettet werden

2 min Lesezeit 12.02.2021, 14:40 Uhr

Den Fasnächtlern blutet derzeit das Herz. Die Luzerner Fasnacht fällt heuer coronabedingt aus. Als kleiner Trost haben die Betreiber des «Gameorama» in Luzern einen Escape Room gestaltet, bei dem die Fasnacht gerettet werden muss.

Als verkündet wurde, dass dieses Jahr die Luzerner Fasnacht nicht stattfinden wird, haben sich die drei fasnachtsbegeisterten Betreiber des Spielmuseums «Gameorama» (zentralplus berichtete) zusammengesetzt und überlegt, was gegen die Fasnachts-Entzugserscheinungen hilft. Da sie bereits zwei Escape Rooms an der Baselstrasse betreiben, wurde der Plan geschmiedet, einen neuen Escape Room zum Thema «Fasnacht» zu entwickeln.

Gebaut wurde dieser auf einer freien Gewerbefläche im Innenhof hinter dem «Gameorama» am Hirschengraben. Hinter dem Design der Räume steckt Andreas Vögtli, langjähriger Tambourmajor der Müsali Musig Luzern.

Der Escape Room ist in verschiedene Zimmer aufgeteilt. (Bild: Romina Amato)

Aufgabe: Zunftstab finden

Eigentlich war die Eröffnung auf den Schmutzigen Donnerstag geplant. Das war aber dank Corona nicht möglich. «Sobald die Freizeitbetriebe wieder öffnen dürfen, wird diese nachgeholt», schreiben die Betreiber in einer Medienmitteilung.

Und was ist die Story des Escape Rooms, der den Titel «Der Fasnachtsdieb» trägt? «Es ist Schmutziger Donnerstag, in einer Stunde sollte mit dem Urknall die Fasnacht eröffnet werden. Nun ist jedoch der Zunftstab des Fritschivaters spurlos verschwunden. Ohne diesen kann die Zeremonie selbstverständlich nicht stattfinden», lautet die offizielle Beschreibung.

Nun müssen angehende Hobby-Detektive den Stab finden und damit die Luzerner Fasnacht retten. Der Fasnachts-Rätselraum wird ganzjährig betrieben und bietet Platz für 2–6 Personen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.