23.11.2020, 13:21 Uhr Die Luft in Europa ist reiner geworden

1 min Lesezeit 23.11.2020, 13:21 Uhr

Die Luftqualität in Europa hat sich zwischen 2009 und 2018 nachweislich verbessert. Dies zeigt ein Bericht der Europäischen Umweltagentur EEA. Dank der besseren Luftqualität seien 2018 knapp 60’000 Menschen weniger vorzeitig an der Belastung durch Feinstaub gestorben als neun Jahre zuvor, heisst es in dem Bericht. Ein wichtiger Grund für die dafür seien geringere Emissionen in Schlüsselsektoren wie dem Verkehr oder der Energieversorgung. EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevicius warnte jedoch, dass die Zahl der vorzeitigen Todesfälle aufgrund von Luftverschmutzung nach wie vor zu hoch sei. 2018 starben in 41 europäischen Staaten rund 417’000 Menschen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.