Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Die letzte Metzgerei der Zuger Altstadt schliesst
  • Aktuell
Am 9. Februar wird die Metzgerei Rogenmoser in der Zuger Altstadt ihre Pforten schliessen. (Bild: metzgerei-rogenmoser.ch)

Rogenmoser beklagt fehlende Parkplätze Die letzte Metzgerei der Zuger Altstadt schliesst

2 min Lesezeit 1 Kommentar 25.01.2019, 10:59 Uhr

Die letzte Metzgerei in der Zuger Altstadt steht kurz vor dem Aus. In zwei Wochen wird die Metzgerei Rogenmoser die letzten Würste unter dem Zytturm über die Theke reichen. Es ist die zweitletzte Metzgerei in der Stadt.

Am 9. Februar wird die Metzgerei Rogenmoser, die frühere Metzgerei Aklin, in der Zuger Altstadt ihre Pforten schliessen. Wie Christian Rogenmoser sagte, sei ihm der Entscheid schwer gefallen. Mit der Schliessung werden zwei Angestellte ihre Kündigung erhalten. Die anderen Mitarbeiter werden an den Standort an der Dorfstrasse in Baar wechseln, wo das Geschäft gut laufe. Denn da hat Rogenmoser Parkplätze vor dem Geschäft – im Gegensatz zum Geschäft am Kolinplatz.

Die Gründe für die Schliessung seien vielfältig. Zum einen sei es das veränderte Einkaufsverhalten, der Wegzug der Verwaltung, von Firmen und anderen Geschäften und die «desaströse Parkplatzsituation» in der Zuger Altstadt, so Rogenmoser. Denn es fehle nicht nur die Laufkundschaft, kaum mehr jemand gehe zu Fuss los, um Fleisch einkaufen zu gehen. Und in der Nähe des Kolinplatzes gibt es keine Parkplätze, kritisiert Rogenmoser: «Wir haben es trotz aller Bemühungen nicht geschafft, diesen Laden rentabel zu betreiben», sagte er gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Rogenmoser bemängelt es, dass es die Stadt Zug verpasst habe, sich um das Gewerbe in der Zuger Altstadt zu sorgen. Das Klima sei «gewerbeunfreundlich».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Räto Leber, 25.01.2019, 18:15 Uhr

    Schade. Die Kalbshaxen von Rogenmoser schmeckten. Und Schuld sind die bürgerlichen Politiker der Stadt. Sie sind den alternativen Schönrednern auf den Leim gekrochen und huldigen dem Duopol Migros, Coop. Rechts bringt’s nicht, die Mitte klittert an einer faktenfreien Geschichtsdeutung (Pfister mit seiner Verklärung der katholischen Kirche in Sachen Aufklärung) und links ist gefangen in der Ideologie des Sozialismus des 21. Jahrhunderts, der z.B. Venezuela zerstört. Wen soll ich denn da noch wählen?

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.