Die Karten der Zuger Seen gibt’s nun auch fürs Handy
  • News
Alle Infos für Zuger Böötler gibt es jetzt in einer App. (Bild: Ursula Brem)

Regeln und Infos auf einen Blick Die Karten der Zuger Seen gibt’s nun auch fürs Handy

2 min Lesezeit 01.04.2021, 12:40 Uhr

Seit dem 1. April 2021 stehen die Seekarten des Zuger- und des Ägerisees digital zur Verfügung. Die neue interaktive App «Zuger Seen» enthält die wichtigsten Daten und Grundlagen für die Schifffahrt und die Freizeit. Sie kann für iOS- und Android- Systeme kostenlos heruntergeladen werden.

Die Zuger Seen werden von der Schifffahrt und für Freizeitaktivitäten ausgiebig genutzt. Neu stehen in der App «Zuger Seen» die Seekarten mit nützlichen Zusatzinformationen in digitaler Form zur Verfügung. «Im Vordergrund steht dabei das sichere und unbeschwerte Miteinander auf den Seen und an den Ufern», schreibt der Kanton Zug in einer Mitteilung. Die App steht ab sofort in den App-Stores gratis zum Download bereit.

«Die interaktive Seekarte liefert übersichtliche Angaben, Piktogramme und Bilder zu Schutz-, Sperr- und Freizeitzonen, zum Beispiel wo das Wakeboarden erlaubt ist», so der Kanton. Die App stelle zudem die Naturschutzzonen dar, beschreibe die Anlegestellen in Ufernähe und zeige den Standort von Restaurants, WCs und Parkplätzen. Ebenso sind die Fahrpläne der Schifffahrt und der Buslinien während der Saison abrufbar.

Entwicklung im Auftrag des Kantons

In der App sind auch Informationen und Links zu gesetzlichen Grundlagen enthalten. Hinweise über Sicherheitsvorschriften und zu richtigem Verhalten auf und um die Gewässer sind hinterlegt. Auch die Rufnummern zu den Alarmierungsstellen und der Kontakt zur kantonalen Schifffahrtskontrolle sind aufgeführt.

Im Auftrag der Schifffahrtskontrolle des Zuger Strassenverkehrsamts hat die Firma Mappuls AG in Luzern die Seekarten in digitaler Form erfasst und die weiteren Informationen in die App «Zuger Seen» eingepflegt. Die Anwendung wird laut dem Kanton Zug künftig den Bedürfnissen entsprechend weiterentwickelt. Finanziert wird dieser Service vom Kanton mit den Mitteln der im Jahr 2019 eingeführten Schiffssteuer.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.