17.10.2020, 19:27 Uhr Die Kämpfe in Berg-Karabach dauern an

1 min Lesezeit 17.10.2020, 19:27 Uhr

In der Region Berg-Karabach dauern die Kämpfe eine Woche nach der vereinbarten Waffenruhe weiter an. Nach Angaben der Regierung in Aserbaidschan kam es zu Raketenangriffen der Armenier auf Ganja, die zweitgrösste Stadt des Landes. Dabei seien mindestens 13 Personen getötet worden, teilte das Zivilschutzministerium in der Hauptstadt Baku mit. Weitere 50 seien verletzt worden. Auch Armenien berichtete von Raketenangriffen der aserbaidschanischen Seite, unter anderem auf Stepanakert, die Hauptstadt von Berg-Karabach. Das armenische Verteidigungsministerium sprach von mehr als 600 getöteten Soldaten seit Beginn der neuen Kämpfe Ende September.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.