Die Juso will die Reuss zur Oase machen
  • News
Den Velo- und Fussweg entlang der Reuss findet die Juso nicht besonders attraktiv.

Kommt jetzt die Reussbadi? Die Juso will die Reuss zur Oase machen

2 min Lesezeit 22.10.2020, 13:46 Uhr

Eine Badi, ein durchgehender Veloweg und natürliche Ufer: In einer Initiative fordert die Juso Stadt Luzern eine Aufwertung des Reuss-Ufers. Bis Ende Dezember will sie nun Unterschriften sammeln.

Das Reussufer zwischen Spreuerbrücke und Nordpol ist der Juso zu trist. Sie will das Gebiet deshalb zu einer Oase machen, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Die städtische Initiative «Reuss-Oase: Ein Freiraum für alle» wird am Samstag lanciert.

Konkret sieht die Partei «in der Reuss viel ungenutztes Potenzial, welches zwischen Autobahnen und Asphalt verborgen liegt». DIeses soll in einen unkommerziellen Freiraum verwandelt werden.

Badi, zweiter Veloweg und Brutstätten

Angedacht ist beispielsweise eine Reussbadi: «Luzern gehört schweizweit zu den wenigen Städten mit Fluss ohne Flussbad. Das Reussschwimmen wird immer beliebter und eine Reussbadi soll mehr Sicherheit beim Ein- und Ausstieg bieten», schreibt die Juso. Auch der «schmale und unattraktive» Velo- und Fussweg entlang des linken Ufers soll aufgewertet werden. Die Verbindung nach Emmen werde immer bedeutungsvoller. Deshalb sei auch ein zweiter, durchgehender Weg entlang des rechten Ufers denkbar. Dies würde auch den nördlichen Quartieren zugute kommen.

zentralplus fragt
Aktuelle Meinungsumfrage
Wie fändest du eine Badi beim Kasernenplatz?
Danke für Deine Stimme. Du hast bereits teilgenommen.

Die «stark verbauten Ufer» will die Juso zudem naturnaher gestalten. Damit sollen Brutstätten geschaffen und die Sohlenstrukturierung optimiert werden. Bei der Planung sollen deshalb auch die Quartiere und Umweltverbände miteinbezogen werden. Die Umsetzung soll durch einen Sonderkredit finanziert werden.

Die Unterschriftensammlung – 800 müssen zusammenkommen – dauert bis am 23. Dezember.

Übrigens wäre es nicht das erste Mal, dass beim Kasernenplatz eine Badi existieren würde. Direkt bei der Spreuerbrücke gab es schon einmal ein Reuss-Bad, den «Mississippidampfer». Das beweist ein Bild aus dem Jahr 1955:

Der «Mississippidampfer» stand direkt bei der Spreuerbrücke. (Bild: Staatsarchiv Luzern/Max A. Wyss)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF