Die Junge Alternative hat einen neuen Vize
  • News
Das neue Präsidium der Junge Alternative Zug: Präsidentin Delia Meier (links) und Vize-Präsident Remo Conti (rechts).

Franzini geht, Conti kommt Die Junge Alternative hat einen neuen Vize

1 min Lesezeit 28.09.2020, 08:39 Uhr

Der 19-jährige Remo Conti wurde an einer Mitgliederversammlung der «Junge Alternative Zug» ins Co-Präsidium gewählt. Conti ersetzt damit den scheidenden Konradin Franzini.

An ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag haben die «Junge Alternative Zug» ein neues Präsidium gewählt. Neu fungiert der 19-jährige Remo Conti aus Hünenberg als Vizepräsident der Partei. Er ersetzt damit den abtretenden Konradin Franzini und wirkt nun an der Seite von Präsidentin Delia Meier.

Wie die «Junge Alternative Zug» in einer Mitteilung schreibt, studiert Conti derzeit Physik an der ETH und engagiert sich schon seit rund 1,5 Jahren im Vorstand der Partei.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.